Die subalpine Gebirgsflora in Teneriffas Nationalpark Teide

  • Rolf Goetz

Abstract

Der Teide-Nationalpark befindet sich im Zentrum der Kanareninsel Teneriffa. Mit jährlich bis zu 4 Millionen Besuchern ist er die am meisten besuchte Touristenattraktion der Kanarischen Inseln. 2007 wurde die Region von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Neben einer spektakulären Vulkanlandschaft zeichnet sich das Schutzgebiet durch die außergewöhnliche Bergflora mit zahlreichen Endemiten aus. Die wichtigsten Arten werden kurz vorgestellt.

Veröffentlicht
2018-11-22
Zitationsvorschlag
[1]
Goetz, R. 2018. Die subalpine Gebirgsflora in Teneriffas Nationalpark Teide. Der Palmengarten. 81, 2 (Nov. 2018), 107-115.
Seiten
107-115
Rubrik
Artikel