Schwarzes Bilsenkraut (Hyoscyamus niger): Giftpflanze, Arznei- und Hexenkraut

  • Volker Unterladstetter

Abstract

Das Schwarze Bilsenkraut stammt aus dem Mittelmeergebiet, ist bei uns aber eingebürgert. Als Vertreter der Nachtschattengewächse ist es stark giftig und kann Halluzinationen verursachen. Es wurde früher auch Bier zugegeben. Biologie, Standorte, Giftigkeit und Verwendung werden vorgestellt. Merkmale von drei Varietäten von Hyoscyamus niger, H. aureus und H. albus sind vergleichend als Bestimmungshilfe zusammengestellt.

Veröffentlicht
2018-11-25
Zitationsvorschlag
[1]
Unterladstetter, V. 2018. Schwarzes Bilsenkraut (Hyoscyamus niger): Giftpflanze, Arznei- und Hexenkraut. Der Palmengarten. 81, 2 (Nov. 2018), 116-123.
Seiten
116-123
Rubrik
Artikel