„Wölfe“ im Palmengarten

  • Hilke Steinecke

Abstract

Im Palmengarten sind viele verschiedene Insektenarten zu beobachten. Viele von ihnen leben als Räuber oder Parasiten von anderen Insekten. Sie sind ein schönes Beispiel dafür, dass in einem Garten vielfältige Beziehungen zwischen verschiedenen Arten bestehen und die Artenvielfalt gefördert werden sollte. Nicht selten sind im Palmengarten zwei ganz unterschiedliche Insekten zu beobachten, die beide den deutschen Volksnamen „Bienenwolf“ tragen. Es handelt sich um den Käfer Trichodes apiarius und die Grabwespe Philanthus triangulum. Beide halten sich im Palmengarten bevorzugt in der Steppenanlage sowie im Steingarten auf. Regelmäßig sind sie im Sommer auf Mannstreu (Eryngium giganteum u. a.) anzutreffen.

Veröffentlicht
2020-01-30
Zitationsvorschlag
[1]
Steinecke, H. 2020. „Wölfe“ im Palmengarten. Der Palmengarten. 83, 2 (Jan. 2020), 141-143. DOI:https://doi.org/10.21248/palmengarten.518.
Seiten
141-143
Rubrik
Artikel